Tatjana Doll

#### E-Major
Animiertes Video mit Sound, 10‘, 2020

Die 1970 in Burgsteinfurt geborene Malerin Tatjana Doll lebt – wenn nicht in Rom - heute in Berlin und ist Professorin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Für die Abschlusspräsentation Villa Massimo si avvicina hat Doll auf ein 2009 von ihr angefertigtes und 2019 noch einmal verändertes Gemälde des Eurofighters Typhoon zurückgegriffen. Das Kampfflugzeug wird frontal gezeigt, das Fahrwerk ist ausgefahren, die Pilotenkabine scheint unbesetzt. Im Video erscheint der Jagdflieger zunächst winzig klein zwischen den Wolken und nähert sich dann stetig, bis der „Luftüberlegenheitsjäger“ fast die gesamte Projektionsfläche einnimmt. Begleitet wird dieser Zielflug ins Gesicht des Betrachters durch diejenige Melodie, mit der seit 2008 die Bewohner im Zentrum Pjongjangs morgens um 6 Uhr geweckt und abends um 23 Uhr zum Schlafenlegen eingeladen werden. Das Stück in E-Dur gilt als vom Staatschef Kim Yong Il selbst komponierte Hoffnungsträgermusik, die dieser dem eigenen Vater widmete. Erstmals wurde der Song 1971 im Rahmen der Revolutionsoper A True Daughter of the Party auf die Bühne gebracht und trägt den Titel Where Are You, Dear General. Die alltäglich in Pjongjang zu hörende Elektro-Ballade ist eine sphärisch verzerrte Version des Originalliedes, auch weil sie in Pjonjang durch die veraltete Technik eines riesigen Glockenturms des Hauptbahnhofs gesendet wird, geeignet, einen jeden als Ohrwurm auf ewig zu begleiten.

Tatjana Dolls #### E-Major wird vom 15. bis 19. Juni jeweils um 24 Uhr für 10 Minuten an der Terrasse des sogenannten Teatrino der Villa Massimo am Viale XXI Aprile gegenüber der Caserma della Guardia di Finanza zu sehen und zu hören sein.

Jay Schwartz

Esther Preußler

Bettina Allamoda

Ulrich Schwarz

Jörn Köppler

Rudi Finsterwalder

Johanna Diehl

Bettina Allamoda

Anne Boissel

FAMED