Friedrich Forssman
Typograf und Gebrauchsgraphiker

1965 in Nürnberg geboren.

Schon früh strebte Forssman den Beruf des Buchgestalters an, weshalb er zunächst eine Schriftsetzerlehre absolvierte. Danach besuchte Forssman die Fachoberschule für Gestaltung in Darmstadt, folgend studierte er Grafikdesign an der Fachhochschule Darmstadt und wechselte schließlich an die Fachhochschule Mainz zu Hans Peter Willberg. Seit 1990 arbeitet Friedrich Forssman mit der Arno Schmidt Stiftung zusammen. Er publizierte unter anderem mit Hans Peter Willburg das Buch „Lesetypographie“ und mit Ralf de Jong „Detailtypographie“. Ebenso beteiligte er sich an Editionsprojekten, zum Beispiel der Werke Christoph Martin Wielands und Walter Benjamins. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt bei der Gestaltung von Ausstellungen, zum Beispiel ““ am Deutschen Hygiene-Museum Dresden.
www.friedrichforssman.de

Praxisstipendiat vom 10. Oktober bis 30. November

Bettina Allamoda

Clemens von Wedemeyer

Fernando Bryce

Michael Schröder

Sigrid Penkert

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Norbert Sachs

Bettina Allamoda

Marc Sabat - Lorenzo Pompa