Hans-Christian Schink
Bildender Künstler

1961 in Erfurt geboren, lebt in Berlin und Erfurt.

1986–1993 Studium der Fotografie/Meisterschüler an der HGB Leipzig. Seit 1991 Einzelausstellungen: u. a. Museum Küppersmühle Duisburg, Landesgalerie Linz, Museo de Bellas Artes Córdoba, zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen. Diverse Preise und Stipendien: u.a. Villa Kamogawa Kyoto, Villa Aurora Los Angeles. Publikationen: u. a. Tōhoku, 1h, Verkehrsprojekte.

www.hc-schink.de

Villa Massimo

Maix Meyer

Antonia Low

Göran Gnaudschun

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Hanna Eimermacher

Matthias von Ballestrem

Claudia Wieser

Via Lewandowsky