Helene Scharge
Porzellandesignerin

1969 in Warnemünde geboren.

Schloss 1988 ihre Töpferlehre in der VEB Keramik Coswig/Anhalt ab. Anschließend leitete sie von 1988 bis 1997 als freie Keramikerin ihre eigene Werkstatt in Plathe in der Region Altmark. In den Jahren 1997 bis 2005 besuchte sie die Hochschule für Kunst und Design in Burg Giebichenstein (Halle an der Saale) und schloss ihr Studium mit einem Diplom im Fachbereich Keramik/Design ab. Seither führt sie in Leipzig wieder eine eigene Werkstatt und gibt Kurse in Keramik- und Porzellandesign. Die markantesten Merkmale ihrer Porzellanentwürfe sind die klare Formensprache und weiße Farbgebung.

Praxisstipendiatin vom 6. Juli bis 23. August

Göran Gnaudschun

Christoph Keller

Beate Kirsch

Jörn Köppler

Eike König

Emmanuel Heringer

Eike Roswag

Birgit Frank

Jorg Sieweke

Thomas Baldischwyler