Monika Charlotte Rinck
Schriftstellerin

1969 in Zweibrücken geboren, lebt in Berlin.

Arbeitet seit den späten 90er Jahren als Autorin. Beschäftigt sich gerne mit der Entwicklung besserer Formate zur Textpräsentation. Dazu kooperiert sie mit Vertretern vieler Disziplinen. Veröffentlichungen, u.a. 2006: Ah, das Love-Ding. Ein Essay (kookbooks), 2008 erhielt sie den Ernst-Meister-Preis, 2013 den Peter-Huchel-Preis für ihren Gedichtband Honigprotokolle (kookbooks 2012). 2013: Hasen hass – eine Fibel in 47 Bildern (Verlag Peter Engstler).

www.begriffsstudio.de

Nicole Wermers

Thomas Baldischwyler

Gordon Kampe

Nina Jäckle

Birgit Frank

Felix Schramm

Wolfgang Kaiser

Jörn Köppler

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Elise Eeraerts