Rainer Splitt
Bildender Künstler

Geboren 1963. 

In seiner Arbeit beschreibt Rainer Splitt das Verhältnis von Bild, Farbe, Träger und Betrachter als Handlungszusammenhänge: Begehbare spiegelnde Farbseen, Loch-Spiegel ("Nichts-Bilder"), oder in Farbe getauchte Tafeln (zum Herumtragen und Abstellen) thematisieren dabei Grundfragen von Malerei, von Bildaneignung und -verlust. 

www.rainersplitt.de

Villa Massimo

Beate Kirsch

Karin Sander

Jörg Herold

Nina Jäckle

Gordon Kampe

Parastou Foruhar

Maix Meyer

Konstantin Gricic

Nicole Wermers