Sara Masüger
Bildende Künstlerin

1978 in Zug (CH) geboren, lebt in Zürich. Studium an der Hochschule der Künste in Bern und an der Rijksakademie van beeldende kunsten in Amsterdam. Schwerpunkte ihrer skulpturalen Arbeiten sind der Dialog zwischen flüchtigem Material und Beständigem sowie das Erinnern als Prozess der Verzerrung. Ausstellungen u. a. Migros Museum, Zürich (2014), Kunsthaus Zug (2015), Kunstmuseum St. Gallen (2016). Preise u.a. Zuger Werkjahr (2014), Cahiers d’Artistes (2014).

www.saramasueger.net

Göran Gnaudschun

Felix Schramm

Eike Roswag

Villa Massimo

Karl Bohrmann

Villa Massimo

Antonia Low

Gordon Kampe

Paola Pivi - Jonathan Meese

Claudia Wieser