Steffen Popp
Schriftsteller

1978 in Greifswald geboren, lebt und arbeitet in Berlin.

Studium der Philosophie und Germanistik in Dresden und Berlin. Er publizierte die Gedichtbände Wie Alpen und Kolonie Zur Sonne, sein Roman Ohrenberg oder der Weg dorthin war für den Deutschen Buchpreis nominiert. Auszeichnungen: u.a. Rauriser Literaturpreis, Leonce-und-Lena-Preis, Preis für Internationale Poesie der Stadt Münster. Seine Gedichte erscheinen regelmäßig in der FAZ.

Villa Massimo

Elise Eeraerts

Thomas Baldischwyler

Jay Schwartz

Jan Liesegang

Anne Boissel

Stefan Hanke

Maix Meyer

Heike Geißler

Jörg Herold