Thomas Rosenlöcher
Schriftsteller

geboren 1947 in Dresden, lebt in Dresden und im Erzgebirge.

Mitglied der Sächsischen und der Berliner Akademie der Künste. Veröffentlichungen: Gedichte und Prosa Ich sitze in Sachsen und schau in den Schnee (Suhrkamp 1998) Am Wegrand steht Apollo (Inselverlag 2001) "Ostgezeter - Beiträge zur Schimpfkultur" (Suhrkamp 1997) „Liebst Du mich ich liebe Dich – Geschichten zum Vorlesen“ (Inselverlag 2002) „Wie ich in Ludwig Richters Brautzug verschwand“ (Inselverlag 2005).

www.suhrkamp.de

Villa Massimo

Esther Preußler

Villa Massimo

Bernd Bess

Fernando Bryce

Paola Pivi - Jonathan Meese

Bernd Bess

Jorg Sieweke

Parastou Foruhar

Gordon Kampe