Konzert "suono ergo sono" mit Magnus Andersson


21. Juni 2010

Jährlich Ende Juni findet im Villino der Villa Massimo das Konzert “suono ergo sono“ statt. Es spielt immer ein Solist, der auch für die Idee seines Instruments in der zeitgenössischen Musik steht. Dieses Jahr war der schwedische Gitarrist Magnus Andersson zu Gast. Er spielte Stücke von Franco Donatoni, Sylvano Bussotti, Pelle Gudmundsen-Holmgreen, Rolf Riehm, Richard Carrick sowie des derzeitigen Komposition-Stipendiaten Anno Schreier.

Wir danken Perger Säfte Breitbrunn herzlich für die freundliche Unterstützung.

Gordon Kampe

Eike König

Parastou Foruhar

Elise Eeraerts

Jan Liesegang

Jorg Sieweke

Jörn Köppler

Peter Zizka

Bernd Bess

Marc Sabat - Lorenzo Pompa