Globo d'oro 2012


3 luglio 2012

Seit 52 Jahren verleiht die Auslandspresse in Italien ihre Filmpreise, und seit neun Jahren ist das ein begehrtes Fest in der Villa Massimo. Das ist wohl nach dem amerikanischen Vorbild, aber ganz italienisch: hier heißt es Globo d’oro und nicht Golden Globe, es gibt auch keine „nominations“, sondern eine wunderschöne poetische italienische „rosa“. Und wer ist nicht schon in den letzten Jahren von den ganz großen Namen des italienischen Kinos hier im Haus gewesen?! Es sind immer Abende von besonderem Glanz, und so war es auch dieses Mal - schöne Frauen, gutaussehende Männer und Blitzlichtgewitter.

Rudi Finsterwalder

Parastou Foruhar

Villa Massimo

Jorg Sieweke

Eike König

Clemens von Wedemeyer

Matthias von Ballestrem

Anne Boissel

Stefan Hanke

Stefan Mauck