Abschlusspräsentation in Olevano Romano


27. März 2010

Die Stipendiaten Anne Boissel, Werner Fritsch und Eiko Grimberg zeigten am Samstag in Olevano Romano Arbeiten, die während ihres dreimonatigen Stipendiums entstanden sind. Anne Boissel beschäftigte sich bereits 2007, während ihres Aufenthaltes in der Casa Baldi, mit der historischen Bedeutung des Busbahnhofes für Olevano Romano. Mit einer architektonischen Installation am Bahnhof betonte sie die Bedeutung des Gebäudes für die Anbindung Olevanos an die Hauptstadt. In diesem Jahr kehrte sie als Stipendiatin der Villa Serpentara zurück, um ihre 2007 begonnene Arbeit an eben jenem Ort fortzuschreiben.

Michael Schröder

Nina Jäckle

Claudia Wieser

Gordon Kampe

Isa Melsheimer

Via Lewandowsky

Beate Kirsch

Villa Massimo

Paola Pivi - Jonathan Meese