Konzert Mosaik


6. Juni 2019

Es war ein großer Abend, der zu Herzen ging. Stipendiaten aus allen seinen Jahren haben Joachim Blüher mit einem einzigartigen Fest überrascht. Der Direktor wußte von nichts, niemand hatte gesprochen, aber alle hatten bewunderungswürdig und unbemerkt gearbeitet. Die, die sich zur Familie der Villa Massimo zählen, waren in großer Zahl da, allen voran Nina Baronin Maltzahn aus der Gründerfamilie und ihr Mann, Steffen Kampeter mit seiner Frau, die Stipendiaten dieses Jahrgangs, alle Mitarbeiter. Ein Konzert von Anno Schreier, Philipp Maintz, Vito Zuraj, Lisa Streich und Gordon Kampe. Reden von Steffen Kampeter, Maria Cecilia Barbetta, Gordon Kampe. Christian Brückner las Sophokles und Andreas Uebele und Peter Zizka stellten die Festschrift vor, die sie mit den Beiträgen von 27 früheren Stipendiaten und Fotografien von Göran Gnaudschun für Joachim Blüher gestaltet hatten. Berührend der Moment, als der Direktor mit seiner Frau und seinen Kindern den Hauptplatz betrat und mit einem warmen Beifall begrüßt wurde, berührend, als Till Brönner am späten Abend allein vor die Villa trat mit einem melancholischen Salut seiner Trompete... aber sehen Sie einfach selbst...

Jay Schwartz

Jan Liesegang

Maix Meyer

Benedict Esche

Antonia Low

Paola Pivi - Jonathan Meese

Felix Schramm

Iris Dupper, Oliver Schnell

Jörg Herold

Via Lewandowsky