Im Jahr 1873 organisierte eine Gruppe deutscher Künstler auf eigene Initiative eine Spendenaktion, um den Serpentara-Wald in Olevano Romano vor der drohenden Abholzung zu retten. Die Crowdfunding-Aktion war erfolgreich und jährt sich im September 2023 zum 150. Mal. Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird die Villa Serpentara, Eigentum der Akademie der Künste Berlin, als Künstler:*innenresidenz genutzt. Die Stipendien werden von der JUNGEN AKADEMIE vergeben, die Stipendiat*innen werden vor Ort von der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo begleitet.

Anlässlich dieses bedeutenden Jubiläums am 23. September 2023 würdigt ein reichhaltiges Kulturprogramm diesen Ort, der für viele Generationen von Künstler*innen Inspiration und Zuflucht war und ist.

Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Akademie der Künste Berlin, dem Verein Amici del Museo di Olevano Romano und der Gemeinde Olevano Romano.

Künstlerische Beiträge

Jay Schwartz

Isa Melsheimer

Carsten Nicolai

Charlotte Seither

Nezaket Ekici

Birgit Frank

Clemens von Wedemeyer

Stefan Sagmeister

Andrea Hartmann

Norbert Sachs