Profilfoto Ersan Mondtag
Antine Yzer

Ersan Mondtag
Theater- und Opernregisseur

*1987, arbeitet zwischen den Feldern Theater und Musik, Performance und Installation. In München gründete er 2012 das KAPITÆL ZWEI KOLEKTIF, mit dem er Dauerperformances, experimentelle Partyformen sowie interdisziplinäre Theaterarbeiten konzipierte. Seit 2015 zeigt er seine Arbeit unter anderem an der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, am Thalia Theater Hamburg, am Berliner Ensemble, an der Deutschen Oper Berlin, am Maxim Gorki Theater, am Konzert Theater Bern und an den Münchner Kammerspielen, sein Arbeitsschwerpunkt hat er in den letzten Jahren insbesondere auf die europäische Oper verlagert. So inszeniert er unter anderem in Antwerpen, Gent, Rom und plant weitere Projekte in Wien, Prag, Lyon und Palermo. Das Fachmagazin Theater heute kürte Mondtag zum Nachwuchsregisseur des Jahres 2016. Gleichermaßen wurde er in den Kategorien „Bühnenbildner“ (2016) und „Kostümbildner des Jahres“ (2016, 2017) ausgezeichnet. Seine Inszenierungen Tyrannis, 2016, Staatstheater Kassel, Die Vernichtung (Text: Olga Bach), 2017, Konzert Theater Bern, und Das Internat, 2018, Theater Dortmund, wurden zum Theatertreffen eingeladen. Ersan Mondtag lebt in Berlin.

Emmanuel Heringer

Nicole Wermers

Stefan Hanke

Eike Roswag

Felix Schramm

Bettina Allamoda

Andrea Hartmann

Gabriele Basch

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Carsten Nicolai