Kenah Cusanit
Schriftstellerin

Kenah Cusanit lebt in Berlin und hat nach einigen Jahren im Journalismus unter anderem aus Papier (2014) und Chronographe Chorologien I (2017) geschrieben. Mit Babel (2019), das 2021 auf Italienisch erscheint, war sie zuletzt unter anderem für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert und erhielt den Uwe-Johnson-Förderpreis. Die studierte Ethnologin und Altorientalistin betreibt, wenn sie schreibt, eine Art „Archäologie moderner Erkenntnis“ (P. Jandl, NZZ). Ihre Arbeitsweise ist genreunabhängig und materialbasiert – im Vertrauen darauf, dass sich die Logik der Geschichte auf den Text überträgt.

litagentur.com
www.hanser-literaturverlage.de

Jörg Herold

Saskia Bladt

Nezaket Ekici

Sabine Scho

Parastou Foruhar

Clemens von Wedemeyer

Eike Roswag

Lisa Streich

Antonia Low

Gabriele Basch